Ich weiß, bis Erntedank ist noch ein wenig hin, aber dieses Wetter im Moment lässt alles schon so herbstlich erscheinen. Außerdem – was sonst könnte einem bei so herrlich satten Goldgelb in den Sinn kommen wenn nicht Erntedank?

 

Von dem Muster selbst ist noch nicht viel zu erkennen, aber wie immer bin ich gespannt auf das Ergebnis nach dem Spannen. Es ist ein ganz simples Feather and Fan Tuch und mittlerweile bin ich über die Phase hinweg, in der ich mich jede zweite Reihe daran verstrickt habe. Im Ernst – ich habe deutlich schwierigere Dinge blindlings gestrickt und bei diesem einfachen, ja fast mindless knitting, haue ich einen Fehler nach dem anderen raus. Aber wie gesagt – jetzt hab ich’s verinnerlicht und komme flott voran.

Ich stricke auf 6er Nadeln und weiß noch nicht, ob mir das so gut gefällt – vielleicht wird alles ein klein wenig zu grobmaschig? Aber die 5er Nadeln sind grad belegt und ich war tatsächlich zu faul, die Spitzen abzuschrauben und zu tauschen, tsk.

Außerdem in Arbeit ist ein weinrotes, warmes Schultertuch und ein eigener Entwurf: weiße Winterstulpen, schlicht und elegant, Fotos demnächst.