“Mama, wo ist der Papa?”
“Der ist auf der Arbeit.”
“Warum ist der auf der Arbeit?”
“Weil er das Geld verdienen muss.”
“Warum muss der das Geld verdienen, Mama?”
“Na, damit wir uns was zu essen und zu trinken kaufen können.”
“Warum müssen wir uns was zu trinken kaufen?”
“Damit wir davon trinken können.”
“Warum trinken wir davon?”
“Na weil wir manchmal Durst haben, mein Schatz.”
“Warum haben wir denn Durst?”
“Durst hat man, wenn man schon lange nichts mehr getrunken hat.”
“Warum haben wir schon lange nichts getrunken?”
“Vielleicht hatten wir keinen Durst.”
“Warum hatten wir keinen Durst?”
“Vielleicht hatten wir davor schon etwas getrunken?”
“Warum hatten wir was getrunken?”
“Äääh… weil wir Durst hatten?”

Und hier beißt sich die Katze in den Schwanz. Also, meine Fähigkeit für Kleinkindgespräche ist definitiv noch verbesserungswürdig.