Zwei Handballen stemmen sich gegen den Boden, große, dunkle Augen blitzen auf und dann zieht unser Sohn in einer einzigen, fließenden Bewegung beide Knie an und hebt mit dem Oberkörper ab. Ein süßer, kleiner Po geht in die Höhe und dieses Kind ist ganz Freude, purer Spaß. Ein Knie schiebt sich nach oben, verliert den Kontakt zum Boden, wackelt ein bisschen und schiebt sich dann nach vorn. Juchzen.

Doch nach vorne geht es noch nicht. Noch. In den nächsten Tagen, da bin ich sicher, wird er das sicher lernen. Und bis dahin wird einfach gerobbt – wie ein Soldat durch’s Unterholz und deutlich schneller, als man es einem so kleinen Zuckerpups eigentlich zutrauen würde.🙂

(Für’s Protokoll: Das kleine Herz ist gerade einmal sechs Monate alt.)