Endlich ist sie fertig, die Ten Stitch Twist Babydecke! Zwar noch ungewaschen und ungespannt, aber dazu kann ich mich im Moment kaum aufraffen und dieser Blogartikel brennt mir doch so unter den Nägeln.

Ich weiß gar nicht, wie lange ich jetzt insgesamt daran gestrickt habe, aber es hat schon seine Zeit gedauert. Zwischendurch gab es allerdings auch immer wieder viele andere Projekte, so dass die Decke teilweise wochenlang im Strickkorb schlief.

Das Garn ist Unisono vom Atelier Zitron, meinem liebsten Garnlieferanten, und verstrickt sich wunderbar. 1500 Meter, also fünf Stränge. Es besteht zu 100% aus Merino, beinhaltet aber auch Jojoba und Aloe Vera. Das kannte ich bislang von anderen Garnen noch gar nicht. Jedenfalls fühlt sich die Decke wunderbar weich, aber nicht labbrig an. Genau richtig einfach.

Anders als im Muster ursprünglich vorgeschlagen habe ich aus drei Maschen noch eine I-Cord Umrandung hinzugefügt. Das sieht einfach sehr hübsch aus und gibt der Kreisform ein bisschen mehr Halt. Außerdem fasst es sich irgendwie besser an, man kann die Decke zum Beispiel leichter falten dadurch.

Ans Muster gehalten habe ich mich allerdings beim Anstricken der Reihen an die jeweils vorangegangene Runde – vorgeschlagen war eine Art überzogenes Zusammenstricken. Das sieht von der Vorderseite toll aus, ist auf der Rückseite, wie man oben vielleicht erahnen kann, allerdings deutlich sichtbar. Nicht tragisch jetzt, aber ich glaube, dass es mit einem einfachen rechten Zusammenstricken schöner wäre. Beim nächsten Mal!

Mir hat das Stricken nämlich so einen Spaß gemacht, dass ich das gerne noch einmal tun würde. Es ist einfach etwas Besonderes, etwas für ein kleines Menschlein zu stricken, weswegen ich gerne eine einmalige Auftragsarbeit anbieten würde. Rund oder eckig, vielleicht auch dreieckig und am liebsten wieder in demselben Garn. Die verschiedenen Farbtöne hierzu kann man hier bestaunen. Wer also Interesse hat und ein Baby erwartet, oder vielleicht einfach eins beschenken möchte, darf sich gerne per Mail melden.🙂

Ich jedenfalls kann mir kaum vorstellen, dass in gerade einmal sieben Wochen tatsächlich ein kleines Baby warm in dieser Decke kuscheln wird…