Die letzten Tage waren sonnig, warm und strahlend schön. Meine Kinder spielten Stunde um Stunde zu zweit im Garten, sommerlich bis gar nicht angezogen, löffelten Wasser von einer Schüssel in die andere und interessierten sich herzlich wenig für mich. Sie in dieser Eintracht im Spiel versunken zu beobachten ist so besonders, so herzzerspringend schön.

The last days were sunny, warm, beautiful. My kids both played for hours outside in the garden, dressed summerly or not at all, supping water from one pot to another and not at all interested in me. It is so very special for me to watch them in such moments of harmony.

Was aber trotz all der Wärme, ja Hitze fast, der letzten Tage nicht zu übersehen ist, ist das goldene, herbstliche Licht, was über allem liegt. Die Blätter färben sich hellgrün, gelb, rot und in der Luft liegt so eine angenehme Klarheit. Ich mag diese Jahreszeit, vielleicht ist sie mir sogar die liebste von allen.

In spite of all the warmth, yes, heat, of the last days you cannot ignore the golden, automnal light which lays down on everything. The leaves change color, become bright green, yellow, red and there is this delightful sense of clarity in the air. I like this season, maybe most of all.

Passend dazu habe ich vor einiger Zeit schon ein Tuch fertig gestrickt – in weinrot, ganz ähnlich wie die Blätter der Bäume auf der gegenüberliegenden Straßenseite. Eigentlich wollte ich ja weg vom Garn mit Polyamidanteil, aber ich hatte noch einige Knäuel Regia Silk hier und ich mag dieses Garn einfach so gerne. Es ist so wunderbar weich, so fließend und es strickt sich sehr angenehm.

Just the right time for finished another project – in vine red, similar to the color of the leaves on the other side of the street. Actually I wanted to avoid yarns with synthetics inside, but this time I had to make an exeption. I still had some skeins Regia Silk and I simply love this yarn. It’s so smooth, so soft and knitting it is a pleasure.

Das wunderbare Pienznäschen war gleichzeitig bezauberndes Fotomodell und Fotografin – ich frage mich ehrlich, wie sie das macht! Wenn ich mich an ähnlichem versuche… lassen wir das lieber. Die Bilder finde ich jedenfalls wieder atemberaubend und das Tuch kommt so toll zur Geltung. (Tausend Dank, Du Liebe!)

My dear friend Pienznäschen was model and photographer at the same time (how does she do it?!) and I’m stunned again by her pictures. They are breathtaking and I just love the look of the shawl on them. (Thank you SO much!)

Das Muster ist simpel: Eine Weile lang zunehmen, dann einfach stricken und am Ende wieder abnehmen. Dazu die untere Kante mit dem Rhombenmuster versehen und fertig. Meditatives stricken, nicht zu langweilig und genau das richtige für Fernsehabende auf dem Sofa.

The pattern itself is quite simple. Increase for a while, then knit a while, then decrease again, adding a diamond pattern at the lower border. That’s all. Ruminant knitting, not too boring and just the right thing for spending evenings on the couch.

Zusammen mit einigen anderen herbstlichen Accessoires hüpft auch das Tuch in meinen Shop. Lust zu Stöbern? Dann bitte hier entlang.🙂

Together with some more accessoires for fall this stole goes directly to my shop. Want to take a look? Here it is!

Und weil es so eine schöne Sache ist, Werbung verdient und ich natürlich gerne gewinnen möchte, mache ich auch diesmal mit diesem Projekt mit beim Celebrate Color Contest von Stitched in Color. Reinschauen und Stöbern lohnt sich!

And because it’s such a nice idea and the word should be spread (and of course I’d like to win as well) I take part in the Celebrate Color Contest by Stitched in Color. Take a look and poke around – lots of beautiful projects there!