Da kam mir gestern ein Lied in den Sinn, an das ich sicher zehn Jahre nicht gedacht habe. Element of Crime mit Und Du wartest – kennt das noch jemand? Es geht mir nicht aus dem Kopf. Macht aber nichts, noch nervt es ja nicht. Weder das Lied, noch das Warten.

Seit einiger Zeit übrigens ist die Babydecke für meine Schwägerin fertig. Ihr Mädchen wird im März geboren werden und die Decke wird nun das Weihnachtsgeschenk. Sie ist genau so gestrickt wie die Decke für unser Winterbaby, nur die Farben sind anders. Und hat mir unsere Decke viel Spaß gemacht, so war das Stricken hier eher stressig, weil ich ständig unter dem Druck stand, das bis Weihnachten fertig bekommen zu müssen. Ich war dann froh, als es endlich geschafft war!

Sonst gibt es nicht viel zu berichten. Ich trinke Wehentee (gute Güte, das Zeug ist sooo widerlich!), nehme jeden Tag ein langes, heißes Bad und hoffe auf baldige Wehen. Mein Umfeld neigt so langsam zur Panik, besonders meine Mutter, die heute anrief und befahl: “Zehn Tage nacht Termin MUSST Du aber zum Arzt gehen!” Nunja, ich denke, ich bin bereits in besten Händen. Außerdem bin ich nicht nervös oder so. Das werde ich dann erst ab ET + 14. Ich habe ja Dank vieler, vieler Kommentare das Wissen, dass es ganz plötzlich und unerwartet losgehen kann und dann hat man sein Baby schneller im Arm, als man “Na, endlich!” sagen kann.🙂

Oh, und hier sind noch die zwei Herzchen von gestern. Ich finde sie hinreißend. ♥