Ein komischer Tag heute, irgendwie.

Seit gestern abend geht mir der Unfall, der gestern bei Wetten dass passierte, nicht aus dem Kopf. René war aus, die kleine Wachtel im Bett und ich hatte es mir mit meinem Strickzeug auf dem Sofa gemütlich gemacht, und da sonst wirklich nichts Brauchbares im Fernsehen kam, schaltete ich zum ersten Mal seit vielen Jahren also einmal Gottschalk ein. Und obwohl ich beim Stricken eigentlich eher fernhöre als fernsehe, guckte ich in dem Moment des Unfalls zufällig genau hin und so brannten sich die Bilder in mein Gedächtnis.

Natürlich, wer sich in Gefahr begibt, kommt darin um, er kannte das Risiko, es war seine eigene Entscheidung… dennoch bin ich voller Mitgefühl für diesen jungen Mann und aus irgendeinem Grund sehr traurig, dass es soweit gekommen ist.

Ansonsten alles ruhig hier. Nichts fühlt sich anders an als sonst und ich bin nicht überrascht, dass das Wochenende nun tatsächlich einfach so vergangen ist. Ich freue mich aber morgen auf’s Tasche packen.