Nichts Besonderes heute.

Wir haben unheimlich, unheimlich viel erledigt bekommen und dafür habe ich nun höllische Rückenschmerzen. Wäsche machen, Küche polieren, saugen und wischen, zwischendurch überall aufräumen, kochen und zum Freizeitmarkt fahren, um ein paar Weihnachtsgeschenke zu besorgen. So Kleinkram halt, aber jetzt liege ich wirklich geschlaucht auf der Couch und bin froh, dass ich heute nur noch ins Bett und sonst nirgends mehr hingehen muss.

Sonst geht es mir gut. Wirklich, viel besser als die letzten paar Tage. Auf Renates Rat hin nehme ich gelegentlich ein paar Bachblüten Rescue Tropfen zur Beruhigung, keine Ahnung, ob es daran liegt. Aber ich fühle mich viel gelassener, und das tut sehr gut.

Körperlich ist sonst auch alles spitze, und um so viel angenehmer als in meiner letzten Schwangerschaft um die Zeit! Damals war ich am Ende, wollte einfach nur, dass das Baby jetzt bitte kommt, und jetzt könnte ich es noch ewig so aushalten. Inzwischen habe ich elf Kilo zugenommen, damals waren es am Ende zwölf, aber insgesamt sind es vier Kilo weniger als damals. Ein paar kleinere Wehwehchen habe ich, aber damit kann ich unglaublich gut leben. Ganz leichtes Sodbrennen ab und zu und meine Haut juckt, dieser komische Muskelkater halt und das war es im Groben dann auch schon.

Von Vor- oder Senkwehen ist seit ein paar Tagen auch nichts mehr zu spüren, und seitdem sind die Bewegungen unseres Sohnes auch nicht mehr so unangenehm für mich. Er ist zwar nach wie vor recht aktiv, aber nicht mehr so extrem, nicht mehr so heftig.

Alles wunderbar auszuhalten, und ich kann mir kaum vorstellen, wie es ist, wenn man kein Baby im Bauch hat. Wenn man ganz allein ist, einfach nur man selbst. Keine Bewegungen und dafür selbst flink wie eine Gazelle… unvorstellbar, wirklich. Aber sicher werde ich mir bald schon wieder nicht vorstellen können, wie sich diese Kindsbewegungen anfühlen sollen.🙂