Heute nachmittag waren die kleine Wachtel und ich wieder zur Vorsorgeuntersuchung bei meiner Ärztin. Die fünfzehnte Woche hat schon begonnen – die Zeit fliegt (aber da erzähle ich ja nichts Neues).

Bis auf jede Menge Zucker im Urin (das waren die Cornflakes von heute früh) und eine kleine Zyste ist alles in bester Ordnung. Kein Grund zur Besorgnis. Ich habe ein wenig Gewicht verloren (wie konnte das passieren?!), der Blutdruck ist nach wie vor recht tief und zu den leichten Blutungen hat die Ärztin keinen Verdacht, weil eben alles sonst so toll aussieht. Mich besorgt es nicht – es scheint bei dieser Schwangerschaft wohl einfach dazu zu gehören.

Die Hauptsache ist jedenfalls: Unserem Kleinsten geht es wunderbar. Es wächst und gedeiht, das kleine Herzchen schlägt tapfer immer weiter und es macht einen glücklichen und zufriedenen Eindruck.🙂

Ein Bild haben wir diesmal zwar nicht bekommen, aber ich konnte auf dem Bildschirm einen kurzen Blick auf das kleine Schnütchen erhaschen. Es ist unglaublich… so klein und doch schon ein richtiger Mensch!

In unserer Nachbarschaft kamen übrigens am Wochenende zwei Kinder zur Welt und eines davon durfte ich heute schon sehen. So winzig! So unheimlich klein, zart und zerbrechlich! Milena wirkte daneben schon richtig erwachsen. Wie schnell man doch vergisst…

Ich freue mich so auf dieses neue Leben, auf dieses kleine Wesen. Und ich bin so dankbar, dass alles gut läuft, dass es unserem Kind und mir gut geht.