Das erste mal bist Du krank, meine kleine Wachtel. Die beiden Male, wo Deine Nase lief und Deine Augen tränten, zählten nicht wirklich als krank – am nächsten Tag war ja alles schon wieder gut und es hatte Dir überhaupt nichts ausgemacht. Jetzt ist es aber anders: Ein fieser Schnupfen hat Dich fest im Griff – seit genau einer Woche nun schon.

Ganz harmlos fing alles an und ich dachte, es wird sicher wieder so schnell vorübergehen wie die letzten beiden Male. Aber es wurde und wurde nicht besser. Irgendwann kam noch ein wirklich böser Husten dazu, der Dir ganz offensichtlich weh tut. Du kannst kaum durch die Nase atmen, und ein leichtes Fieber hast Du auch.

Gestern abend hast Du gewürgt und Dich ein wenig übergeben, und geschrien und geweint. Du warst gar nicht zu beruhigen, meine arme, kleine Wachtel. Dann, wenn Du Dich kurz einmal wieder fangen konntest. hast Du so orientierungslos dreingeschaut, so offensichtlich verwirrt und ohne die geringste Ahnung, was hier gerade mit Dir passiert. Du hast mir so leid getan. Es zerreisst mir wirklich das Herz, zu sehen, wie es Dir schlecht geht, wie Du leidest und Dir kaum helfen zu können.

Natürlich waren wir beim Arzt und Du hast einige Medikamente verschrieben bekommen. Globuli, Tropfen und Hustensaft. Ich kann nicht sagen, ob sie helfen oder nicht. Schaden zumindest tun sie Dir nicht.

Schwimmen gegangen sind wir letzte Woche natürlich nicht, und ich fürchte, dass auch morgen nichts draus wird.

Letzte Nacht konntest Du immerhin ein bisschen schlafen – alle Stunde etwa wurdest Du wach. Der Vormittag war anstrengend, aber dann kam Deine Großmutter vorbei, um Dich ein wenig abzulenken. Und nun liegst Du gerade still und friedlich in Deinem Bett, schläfst und wirst hoffentlich ganz, ganz schnell wieder gesund.

Ach, meine Kleine, trotz all dem Stress der letzten Tage, trotz all den Tränen, trotz all der Angst, die Du sicher empfinden musst, hast Du immer noch ein Lächeln für uns übrig, wenn wir es am wenigsten erwarten. Du hältst Dich toll und ich bin unheimlich stolz, wie tapfer Du schon jetzt bist.

Bitte erhol Dich bald.